ROTER RETTICHSALAT MIT APFEL UND KIDNEYBOHNEN - DELIKATE SCHÄRFE BRINGT SCHWUNG



Bayrischer Biergarten-Style? Tut mir leid, den findest du bei diesem roten Rettichsalat mit Apfel und Kidneybohnen vergeblich.

Dafür bekommst du jedoch mit dem frühsommerlichen Salat eine echte Delikatesse. Nicht nur hinsichtlich der Zutaten, er weist auch enorme gesundheitliche Qualitäten auf.

ZWERGEN-VOLLKORN-BRÖTCHEN - DAS BROTKONFEKT ZUM SNACKEN



Ein herzhaftes Zwergen-Brötchen punktet zu jeder Mahlzeit. Das Backen dieser niedlichen Happen lohnt sich immer, wirst du doch mit Vollwertigkeit, herrlichem Aroma und wunderbarem Geschmack beschenkt. Obwohl es mit reinem Vollkornmehl aufgeht, erreichen die Zwerge die Bestnote in lockerer und fluffiger Konsistenz.

Es ist ein selbstgebackenes Brötchen, das direkt zur innigsten Brötchenliebe ever führt.
Happs - weg ist es!!! Ooooh!

AN OMAS KÜCHENTISCH: VERHEIRATETE - GRUMBEEREN & MEHLKNEPPCHER VERBINDEN SICH IN EINER SCHNITTLAUCHSAUCE



An Omas Küchentisch wurden alle satt. Schmackhaft, herzhaft und günstig kochte sie einfach zubereitete Gerichte aus dem, was in der schlichten Speisekammer im Regal stand. Das Beste aus dem Wenigen bereitete sie zu bescheidenen Gerichten, die noch heute in aller Munde sind und so manchen zum Schwärmen bringen. Einfache Ernährung kann so gut sein, eben einfache Hausmannskost. 

JUCHHU, DIESE MARMELADE GEHÖRT AUF DIE LIEBLINGSSTULLE: KARINS´S RHABARBER-APRIKOSEN-MARMELADE



Der Lenz ist da. Jetzt bietet uns die Natur mit einem bunten Blütenreigen auch das frische Grün der  Blätter. Die Obstbäume öffneten in den letzten Wochen weit ihre Knospen, leider gab ihnen der Frost eins auf die Mütze. Statt warmer Frühlingstage  niedrige Temperaturen und Nachtfröste.
Nicht weit vom alten knorrigen Apfelbaum steht unsere kräftige Rhabarberstaude, die jetzt emporstrebt, als ob sie jeden vereinzelten warmen Sonnenstrahl inhaliert.
Dem Charme dieser robusten Pflanze kann sich keiner entziehen, der den Frühjahr sehnsüchtig erwartet hat. Herrlich altmodisch und stattlich treibt sie Jahr für Jahr aus und beschenkt uns mit süßsauren Blattstielen.

EINFACHES ONE-POT-GERICHT: GEMÜSEREIS MIT SPARGEL UND PARMESANHOBEL



Weißer Reis - mochte Madam Rote Rübe als Kind schon nicht. Als kleines Mädchen wollte sie immer Kartoffeln und Nudeln essen, aber weißen Reis.... niemals.
"Er ist so fad, ohne Substanz..... Das ist nichts für mich," sagte sie, wenn man sie fragte, ob sie Reis gerne äße. Dann lernte sie Vollkorn-Reis kennen. Und was isst sie, wenn sie mal keine Lust auf Nudeln oder Kartoffeln hat? Richtig - Gemüse-Vollkorn-Reis. Oberlecker und schmackhaft - und obendrein benötigt sie nur einen Topf für das Gericht. Von Beginn bis zum Servieren ist es in 45 Minuten fertig und ebenso die Küche - blitzsauber.

Spielend schlüpft das One-Pot-Gericht hier in eine neue Rolle und zeigt sich mit Spargel und Parmesanspänen als ein gesuchtes Talent am Pfälzer Reishimmel. Ein Gang, der glücklich macht. Echt entspannend! Einfach nur etwas ganz Einfaches!
Während der Reis gart, schnibbelt Madam ruckzuck das Gemüse, und nach und nach springt es zu ihm ins heiße Bad. Leicht, bekömmlich und sehr zart - Gemüse in Bestform. Und die würzigen Parmesan-Späne sorgen obendrein für jede Menge Geschmack.

DINKELVOLLKORN-RHABARBERKUCHEN MIT HONIG-MANDEL-BAISERHAUBE - DAS SÜSS-SAURE DREAMTEAM



Ein üppiger Rhabarber im Garten und ein Kuchen zum Niederknien. Seit mein Rhabarber zu einer Größe herangewachsen ist, die viele herrliche Rhabarberkuchen verspricht, marschiere ich im Frühling glücklich in den Garten, suche mir die stattlichsten Stangen heraus und ernte sie. Dabei umfasse ich jeweils den unteren Stiel fest mit beiden Händen und ziehe ihn mit einem kleinen Ruck heraus. Manchmal klappt es, manchmal auch nicht.
Zufriedenstellend ist es allerdings immer!!!
Vor allem dann, wenn der erste Bissen Kuchen mit den herbsauren Stangen ein sinnliches Vergnügen in uns erweckt. Gekrönt mit einer süßen Mandel-Baiserhaube, für einen Pfälzer gehört es sich so, steht dann einer vergnüglichen Kaffeerunde nichts mehr im Wege. Hurra!